DWS & ING: Energieeffizienz senkt den Zins

mit ING Wholesale Banking

DWS & ING: Energieeffizienz senkt den Zins

Nachhaltige Finanzierungen boomen. Im vergangenen Jahr ist das Emissionsvolumen von nachhaltigen Transaktionen trotz der Corona-Pandemie noch einmal deutlich gestiegen. Auch in schwierigen Zeiten hat das nachhaltige Wirtschaften scheinbar für Unternehmen eine hohe Priorität. Aber worin liegt der Vorteil einer nachhaltigen Finanzierung für Unternehmen?

Sustainability Improvement Loan

Das Angebot an Finanzierungsinstrumenten, die ökonomische, ökologische und soziale Aspekte beinhalten, ist über die Jahre komplexer und vielfältiger geworden. Banken können mit Produkten wie Green Bonds, Krediten oder Green Schuldscheinen gezielt nachhaltige Projekte wie Windparks oder nachhaltige Immobilien finanzieren.

Sie können aber auch mit Finanzierungen, die auf ESG-Kriterien basieren, Anreize für Unternehmen setzen, das eigene Geschäftsmodell Schritt für Schritt nachhaltiger zu gestalten. Auf diesem Prinzip basiert der Sustainability Improvement Loan der ING. Hierbei ist der Darlehenszins an die Verbesserung bestimmter Nachhaltigkeitskriterien (ESG-Ranking) geknüpft. Je nachhaltiger sich das Unternehmen entwickelt, desto niedriger sinkt der Zinssatz – und umgekehrt. Das unterscheidet den Sustainability Improvement Loan von einem Green Loan, der ein bereits als nachhaltig eingestuftes Investment finanziert.

Die DWS macht es vor

Im vergangenen Jahr hat die ING in Deutschland an die DWS den ersten Sustainability Improvement Loan für eine Wohnimmobilie vergeben. Das Darlehen umfasst ein Volumen von 16,5 Millionen Euro mit einer Laufzeit von 10 Jahren. Im Mai 2020 hat die DWS für ihren offenen Immobilien-Publikumsfonds „grundbesitz Fokus Deutschland“ die Wohnanlage „Maestro“ im niederländischen Rijswijk erworben. Durch Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz soll die Zinsmarge des Darlehens langfristig gesenkt werden. Im Detail wird erfasst, wieviel Prozent der Appartements durch die Maßnahmen ein Energiezertifikat der Klasse „c“ oder besser erreichen. Neue Fenster oder Dämmmaßnahmen können also dazu beitragen, dass sich der Score-Wert bei der ING verbessert und die Zinsmarge sinkt.

So profitiert die DWS nicht nur von einer wettbewerbsfähigen Finanzierung im Vergleich zu „konventionellen“ Finanzierungsprodukten, sondern kann auch langfristig die Finanzierungskosten weiter senken und nachhaltig wirtschaften. Für die ING war dies der erste Sustainability Improvement Loan im Bereich Real Estate Finance in Deutschland und untermauert den Anspruch, Vorreiter in Bezug auf Sustainable Finance zu sein.

Die Pressemitteilung zum Deal finden Sie hier.